Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Futter

Auf Alter, Nährstoff- und Energiebedarf abgestimmte Futtermischungen sichern das Wohl und die Gesundheit dänischer Schweine. Hauptbestandteile sind Gerste und Weizen.

Neben den Hauptbestandteilen Gerste und Weizen enthält dänisches Schweinefutter Soja oder Raps als zusätzliche Eiweißquellen. Hinzu kommen Vitamine und Mineralien sowie eine Vielzahl weiterer Futtermittel wie Roggen, Hafer, Mais, Fischmehl, Kartoffelprotein, Magermilchpulver, Melasse, Fett, Sonnenblumenschrot, Molke etc.

Sauen, Ferkel und Mastschweine benötigen unterschiedliche Futtermischungen.

Muttermilch
Saugferkel leben in den ersten Wochen nur von Muttermilch. Erst nach 14-16 Tagen vertragen sie andere Nahrung, so dass man Trockenfutter zufüttern kann.

Spezielle Futtermischungen für Ferkel
Nach dem Absetzen bekommen die Ferkel speziell auf ihren Nährstoff- und Energiebedarf abgestimmte Futtermischungen. In der Übergangsphase erhalten viele eine besonders schonende Mischung, bis sie das normale Ferkelfutter verdauen können.

Vielfältige Futtermittel für die Mast
Mastschweine bekommen eine Vielfalt von Futtermitteln, wobei klare Nährstoffvorgaben für ausgewogene Ernährung sorgen.

Variable Sauenfütterung
Sauen werden nach Produktionszyklus gefüttert, wobei junge Sauen stets mehr Futter benötigen als ausgewachsene. Generell sollten Sauen mit Blick auf optimale Produktion weder zu fett noch zu mager sein. Zusätzliche Nährstoff- und Energiezufuhr sorgt bei tragenden Sauen für die gesunde Entwicklung der Föten, bei säugenden Sauen für die notwendige Milchproduktion. All dies wird durch gezielte Fütterung berücksichtigt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist ständiger Zugang zu frischem Wasser.