Gruppen- / Freiaufhaltung von Sauen

Seit den 1980er Jahren fokussiert die dänische Schweinebranche auf die Gruppen- bzw. Freilaufhaltung von Sauen. Die Entwicklung neuer Haltungssysteme bildet dabei ein wichtiges Element. In Dänemark ist die Gruppenhaltung trächtiger Sauen seit 1998 gesetzlich verankert, in der EU seit 2013.

Seit Ende der 1980er Jahre arbeitet die dänische Schweinebranche an der Entwicklung von Freilaufhaltungssystemen für Sauen. Zunächst stand die Gruppenhaltung von trächtigen Sauen im Vordergrund, um die nach dänischem Gesetz ab 1. Januar 1998 geforderte Gruppenhaltung in neuen Warteställen umsetzen zu können. EU-weit wurde die Gruppenhaltung von tragenden Sauen dann ab 1. Januar 2013 vorgeschrieben.

In einem weiteren Alleingang forderte der dänische Gesetzgeber 2014 die Freilaufhaltung von Sauen im Deckabschnitt aller Neubauställe ab 1. Januar 2015 sowie in sämtlichen Deckställen ab 2035.

Für Abferkelställe plant die dänische Schweinebranche die Freilaufhaltung von 10 % der säugenden Sauen spätestens 2020.

Alle nach dem 1. Januar 2021 errichteten Neubauten sollen in sämtlichen Sauenabschnitten für die Freilaufhaltung ausgelegt sein.