Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Vorbeugemaßnahmen gegen Afrikanische Schweinepest

Seit einigen Jahren überwacht die dänische Schweinebranche sorgfältig alle Fahrzeuge für Ferkel- und Mastschweinetransporte in andere europäische Länder, um der Einschleppung von ansteckenden Krankheiten wie der Afrikanischen Schweinepest (Pestis Africana Suum) vorzubeugen.

Fahrzeugkontrollen an der Grenze spielen dabei eine zentrale Rolle. Zu diesem Zweck hat der Dänische Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft u.a. Reinigungs- und Desinfektionsanlagen eingerichtet. Für Tiertransporte wurden strenge Vorschriften eingeführt.

Die im Dänischen Transportstandard beschriebenen Vorgaben beziehen sich auf die verantwortungsvolle Durchführung von grenzüberschreitenden Schweinetransporten. Besonderes Augenmerk gilt der Afrikanischen Schweinepest. Für laufend aktualisierte Risikozonen definiert der Standard Vorkehrungen und Quarantänebestimmungen für Schweinetransporte in und zwischen den betroffenen Ländern.

Sämtliche Vorgaben und Informationen werden vom SEGES Pig Research Centre in Einklang mit der jeweiligen Sachlage gebracht. Mehr über die Risikozonen und Quarantänebestimmungen finden Sie auf der Website des SEGES Pig Research Centre unter: http://svineproduktion.dk/viden/paa-kontoret/love-_regler-og-standarder/transportstandard