Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

2015 haben sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen zur Verfolgung von 17 Zielen und 169 Unterzielen für nachhaltige Entwicklung verpflichtet.

In Dänemark ist die Land- & Ernährungswirtschaft ein wichtiger Faktor mit entscheidenden Stärken, die im In- und Ausland Beiträge zur Erreichung der gesteckten Ziele liefern können. Intensive und zugleich nachhaltige Produktion bringt höhere Erträge bei reduzierter Klimabelastung. Diese Erkenntnis steht im Mittelpunkt der kontinuierlichen Entwicklung einer ressourceneffizienten dänischen Land- & Ernährungswirtschaft. So versorgt man die globalen Märkte mit stets mehr Produkten – trotz reduzierter CO2-Emissionen, Wasser- und Energieverbräuche.