Foto: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft

Foto: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft

Analyse zum Fleischkonsum der Dänen

Welche Fleischsorten landen wie oft auf den Tellern dänischer Konsumenten? Marktforscher des Dänischen Fachverbands der Land- & Ernährungswirtschaft haben Antworten auf diese und andere Fragen gesucht.

Marktforscher des Dänischen Fachverbands der Land- & Ernährungswirtschaft haben Daten aus verschiedenen Quellen abgeglichen, um sich ein Bild vom Fleischverzehr der Dänen zu machen.

Lesen Sie auch: Neues Geschmacksrad eröffnet noch mehr Möglichkeiten mit Schweinefleisch

Flexible Einstellung zum Fleischkonsum, der weiterhin Teil der Esskultur bleibt
Die Analyse* ergab u.a., dass 20 % der Dänen ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, was aber nicht bedeutet, dass sie ganz auf Fleisch verzichten würden. Die meisten Dänen betrachten Fleisch als guten und gesunden Beitrag zur Lebensqualität. Der Anteil der Flexitarier bewegt sich im Intervall von 9 bis 12 %. Man will also weniger Fleisch essen, hat aber eine flexible Einstellung zum Fleischkonsum, der weiterhin Teil der Esskultur bleibt.

Lesen Sie auch: Verbrauchertrends im Kielwasser von Corona

Rind- und Schweinefleisch vorherrschend
Die Klassiker Rind- und Schweinefleisch dominieren weiterhin den Fleischverzehr der Dänen. Zum abendlichen ‚Mittagessen‘ kommt bei jedem dritten Dänen Rind- oder Schweinefleisch auf den Tisch. Ähnliches gilt für Restaurantbesuche und Take Away, wobei hier oft Rindfleisch bevorzugt wird.

* Die Analyse erschien am 31. August 2021. Als Datenquellen dienten neben der Analyseabteilung des Dänischen Fachverbands der Land- & Ernährungswirtschaft: DTU Fødevareinstituttet, Danmarks Statistik, FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen), Euromonitor International sowie Global Data.

Post-Corona-Trend: Weiter wachsender Online-Lebensmittelhandel

  • Treiber des markanten Wachstums im Online-Lebensmittelhandel im Zuge der Corona-Pandemie waren die vielen Neukunden.
  • Im Fokus stehen Hygiene und Gesundheit, aber auch Planbarkeit und Planung. Bei den Neukunden wurden viele Vorbehalte und Barrieren abgebaut.
  • Neben Hygiene und Gesundheit spielen Zeitersparnis und Bequemlichkeit (Lieferung ins Haus) eine wichtige Rolle.
  • Der zunehmende Online-Lebensmittelhandel ist ein globales – in Dänemark wie anderswo anhaltendes – Phänomen.