Foto: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft

2021 – Entwicklung und ehrgeizige Ziele trotz großer Herausforderungen

Trotz großer Herausforderungen mit Corona, sinkenden Erzeugerpreisen und veränderten Exportmöglichkeiten hat es die dänische Schweinebranche 2021 geschafft, ihre führende Position in Bereichen wie Tierwohl, Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit zu verteidigen.

Fokus auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit
2021 brachte sowohl bei Ferkeln als auch bei Mastschweinen sinkende Notierungspreise. Bei Schlachtschweinen spielte vor allem die sinkende Nachfrage aus China eine entscheidende Rolle. Auch Corona sowie die Afrikanische Schweinepest in Polen und Deutschland wirkten sich negativ aus, besonders stark bei den Ferkel-Notierungen.

Entwicklung der Schlachtschweine-Notierungen. Quelle: Wöchentliche Notierungen

Lesen Sie auch: Jahresbericht zur dänischen Schweineproduktion 2020

Die 2021 vom Dänischen Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft gebildete Global-Climate Task Force soll konkrete Initiativen zur Minimierung der globalen Treibhausgasemissionen entwickeln. Ziel ist also sowohl der dänische als auch der globale Klimaschutz – z.B. durch Export von Know-how, Technologien und anderen Klimaschutzlösungen.

Lesen Sie auch: Global-Climate Task Force unterbreitet 15 Klimaschutzvorschläge

Beim diesjährigen Schweinekongress unterzeichneten Vertretende der dänischen Schweinebranche ihre Vision für die Nachhaltigkeit der Schweinefleischproduktion ab 2050.

Lesen Sie auch: Schweinebranche unterzeichnet neue Vision

Forschung und Technologien weisen den Weg
Forschung und technologische Innovationen in Bereichen wie Genetik, Zucht und Fütterungsstrategien haben 2021 beeindruckende Ergebnisse gebracht. Zu Beginn des Jahres legte das SEGES Pig Research Centre erste Ergebnisse zur Bioraffinierung von Grünlandpflanzen vor. Als neue einheimische Proteinquelle könnte das Verfahren die Soja-Importe reduzieren.

Anhand eines 2021 vorgestellten Tools können dänische Schweineproduzenten den Klima-Fußabdruck ihrer Schweinefütterung berechnen. So kann der einzelne Produzent seinen Futtermitteleinkauf und seine Fütterungsstrategien bei gleichen Nährstoffwerten auf optimalen Klimaschutz ausrichten.

Lesen Sie auch: Eiweiß-Alternativen aus der Heimat
Lesen Sie auch: Geschmack von nachhaltig erzeugtem Schweinefleisch

Video zur Nachhaltigkeit der dänischen Schweineproduktion
Mit einem 2021 mit Mitteln aus dem ‚ Svineafgiftsfonden‘ produzierten Video will der Dänische Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft Kunden und Konsumenten auf Exportmärkten über Nachhaltigkeitsmaßnahmen der dänischen Schweinebranche informieren. Hier können Sie sich das Video anschauen:

 

Rück- und Ausblick
Im abgelaufenen Jahr konnten wir über zahlreiche Initiativen der dänischen Land- & Ernährungswirtschaft auf einer ganzen Reihe von Gebieten berichten – von Tierschutz, Lebensmittelsicherheit, Fleisch- und Genussqualität bis hin zu Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz.

Die Redaktion von Fachinfo Schwein bedankt sich für Ihr Interesse und wird Sie auch im kommenden Jahr über interessante Entwicklungen in der dänischen Land- & Ernährungswirtschaft – mit Schwerpunkt Schweinebranche – auf dem Laufenden halten.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest, einen guten Rutsch und alles Gute fürs kommende Jahr.

Foto: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft