Foto: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft

Fördermittel für umweltfreundlichere Ställe

Aufgrund des großen Interesses dänischer Landwirte, durch den Bau ‚grüner‘ Stallanlagen den Umwelt- und Klimaschutz zu verbessern, wurden die Fördermittel zur Modernisierung von Ställen verdreifacht, so dass im laufenden Jahr 500 Mio. DKK – rund 67 Mio. EUR – zur Verfügung stehen.

Durch die Aufstockung der Fördermittel stehen für Mastschweine- und Kuhställe statt je 85 Mio. DKK nun jeweils 250 Mio. DKK Fördermittel zur Verfügung.

Mads Kolte-Olsen, der zuständige Abteilungsleiter der Agrarbehörde: „Die zusätzlichen staatlichen Fördermittel stellen einen bedeutenden Beitrag zur Reduzierung der Ammoniak- und Methan-Emissionen dar. So kommen sie nicht nur den Landwirten und ihren Tieren, sondern insbesondere auch der Umwelt und dem Klima zugute."

Im Zuge der Aufstockung dürften über die Hälfte der interessierten Landwirte mit einer Zusage rechnen können. Die Projekte mit dem größten Umwelt- und Klimaschutz-Effekt pro Förderkrone werden zuerst berücksichtigt.