Foto: SEGES

Foto: SEGES

Klimafreundliche Schweine: Go Gris weist den Weg

Beim diesjährigen Kongress der dänischen Schweinebranche präsentierte Landwirt Jonas Würtz Midtgård das Nachhaltigkeitskonzept ‚Go Gris‘ (Gut‘s Schwein), eins der Vorhaben, mit denen die dänische Land- und Ernährungswirtschaft bis 2050 klimaneutral gestaltet werden soll.

Jonas Würtz Midtgård ist Go-Gris-Partner und beliefert den Schlachtkonzern Danish Crown, der 2019 das Programm ‚Klimavejen’
(Der Klimaweg) gestartet hat, das die Klimawirkung bis 2030 halbieren und ab 2050 klimaneutrale Fleischproduktion ermöglichen soll.

Lesen Sie auch: Klimaneutrale Land- & Ernährungswirtschaft

Dieses Jahr begann Jonas Würtz Midtgård mit der Klimaschutz-Zertifizierung seines Betriebs. Ziel ist die Minimierung der CO2-Emissionen, die pro Tier sowie für den gesamten Betrieb ausgewertet werden. Zu den Maßnahmen zählen Produktion und Einsatz von Biogas sowie effizientere Düngung.

Sein Betrieb, Evasminde bei Horsens an der Ostküste Jütlands, umfasst derzeit 1.000 Sauen. Trächtige Sauen sowie 60 % der säugenden Sauen werden in Freilaufsystemen gehalten. Er legt großen Wert auf nachhaltige und hochwertige Lösungen, um stets Qualitätsprodukte liefern zu können.

Insgesamt verfügen die Betriebe im landesweiten Go-Gris-Projekt über 600 ha Anbaufläche sowie eine eigene Futtermühle. Auf diese Weise haben sie Zusammensetzung und Handhabung ihrer Futtermittel voll im Griff und sind zu 80 % ‚Selbstversorger‘.