Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Wachstumsmotor Nachhaltigkeit

Verbraucher in aller Welt fokussieren zunehmend auf Nachhaltigkeit, die als Grundvoraussetzung für die weitere Entwicklung und Daseinsberechtigung zu betrachten ist. Damit stellt Nachhaltigkeit auch für die Ernährungswirtschaft – Erzeuger, Verarbeiter, LEH, Foodservice etc. – einen entscheidenden Wettbewerbsparameter dar.

24. January 2019

Immer mehr Konsumenten wollen nachhaltig leben und konsumieren. Dieser Wunsch prägt nicht zuletzt in der Ernährung die Einstelllung und das Verhalten vieler Verbraucher. Nachdem man sich in den vergangenen 10-15 Jahren in erster Linie für gesunde Lebensweise und die eigene Gesundheit interessiert hat, wendet man nun den Blick nach außen.

Konsummuster sollen mit Umweltschutz und Tierwohl – der Zukunft der Menschheit und des gesamten Planeten Erde – in Einklang stehen. Man sorgt sich um den Bestand der Welt und die Lebensbedingungen künftiger Generationen.

Lesen Sie auch: Neue Kooperation zur nachhaltigen Eiweißversorgung

Unsere Gedanken kreisen um zentrale Themen wie Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung oder Mikroplastik. Angesichts des weltweiten Bevölkerungswachstums wächst auch die Sorge um die Ernährung der vielen Menschen. Sparsamer Umgang mit Ressourcen sowie neue und bessere Wege der Erzeugung und des Konsums sollen die Ernährung der um 2050 voraussichtlich 10 Milliarden Menschen sicherstellen.

Verbraucher zeigen Verantwortungsbewusstsein
Nach Ansicht der Verbraucher birgt Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln viele Aspekte – von der landwirtschaftlichen Erzeugung bis hin zum eigenen Kauf- und Konsumverhalten. Die Verbraucher sind bereit, durch Verhaltensumstellungen ihren Teil der Verantwortung zu übernehmen. Beispielsweise gehen im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung immer mehr Menschen mit gutem Beispiel voran. Auch Mehrweg-Verpackungen/Tragetaschen sind auf dem Vormarsch.

Lesen Sie auch: Klimakiller Fleisch? 

Vielfältige Lösungsansätze
Wie bei der Gesundheit, so herrscht inzwischen auch bei der Nachhaltigkeit allgemeine Einigkeit, dass wir alle selbst etwas tun und Verantwortung übernehmen müssen, indem wir Nahrungsmittel so produzieren und konsumieren, dass auch künftige Generationen sich ausreichend und gesund ernähren können. Und wie bei der Gesundheit, so existieren auch bei der Nachhaltigkeit vielfältige Auffassungen und Lösungsansätze.

Die Nachhaltigkeit verschiedener Produktionsformen ist für Laien oft undurchschaubar. Alle Produktionen haben mehr oder weniger nachhaltige Aspekte. Dies spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Auffassungen der Konsumenten wider und bringt eine Reihe von Dilemmas mit sich.

Ausgehend von den Wünschen der Konsumenten arbeitet die dänische Ernährungswirtschaft bereits kontinuierlich an Innovationen und Neuentwicklungen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit, u.a. durch Optimierung von Kreislaufkonzepten, Ressourceneffizienz, Umwelt- und Klimaschutz.

Lesen Sie auch: Lebensmitteltrends 2018