Produkte der dänischen Schweinebranche weltweit gefragt

Auch 2018 konnten die dänischen Exporte von Lebendschweinen und Schweinefleischprodukten erneut gesteigert werden. Allein Deutschland nahm 505.070 t ab, eine Zunahme um 9,3 %.

Bei den Lebendexporten ergab sich mit über 12 Mio. Tieren (in den ersten 10 Monaten des Jahres 2018) ein Zuwachs um 3,5 % gegenüber dem Vorjahr.

Gleichzeitig wurde mehr Frisch- und Tiefkühlfleisch exportiert. In der Summe der Schweinefleisch- und Lebendtier-Exporte in andere EU-Länder ergab sich mit 1.215.000 t in den ersten 10 Monaten des Jahres 2018 ein Plus von 6,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auf dem europäischen Markt besonders gefragt waren Teilstücke, deren Absatz von 2017 auf 2018 (618.366 t) um 6 % stieg.

Dänischer Bacon erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Größter Abnehmer war mit 39.923 t auch 2018 wieder Großbritannien, eine Steigerung um 28 % gegenüber 2017. Insgesamt exportierte Dänemark von Januar bis Oktober 2018 EU-weit rund 41.993 t Bacon.

Deutschland ist nach wie vor wichtigster Absatzmarkt. Mit einem Absatzvolumen von insgesamt 505.070 t (in den ersten 10 Monaten) konnte 2018 eine Steigerung um 9,3 % erzielt werden.

Die dänischen Ausfuhren von Schweinefleischprodukten (ohne Lebendexporte) nach Deutschland lagen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2018 bei 332.583 Tonnen - im Vergleich zu 2017 eine Steigerung um 12,5 %.

 

Quelle: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft auf Grundlagen von Statistics Denmark / Eurostat / Gira 

 

Finden Sie hier unsere Statistiken und andere Publikation