Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Produkte der dänischen Schweinebranche weltweit gefragt

Auch 2018 konnten die dänischen Exporte von Lebendschweinen und Schweinefleischprodukten erneut gesteigert werden. Allein Deutschland nahm 505.070 t ab, eine Zunahme um 9,3 %.

24. Januar 2019

Bei den Lebendexporten ergab sich mit über 12 Mio. Tieren (in den ersten 10 Monaten des Jahres 2018) ein Zuwachs um 3,5 % gegenüber dem Vorjahr.

Gleichzeitig wurde mehr Frisch- und Tiefkühlfleisch exportiert. In der Summe der Schweinefleisch- und Lebendtier-Exporte in andere EU-Länder ergab sich mit 1.215.000 t in den ersten 10 Monaten des Jahres 2018 ein Plus von 6,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auf dem europäischen Markt besonders gefragt waren Teilstücke, deren Absatz von 2017 auf 2018 (618.366 t) um 6 % stieg.

Dänischer Bacon erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Größter Abnehmer war mit 39.923 t auch 2018 wieder Großbritannien, eine Steigerung um 28 % gegenüber 2017. Insgesamt exportierte Dänemark von Januar bis Oktober 2018 EU-weit rund 41.993 t Bacon.

Deutschland ist nach wie vor wichtigster Absatzmarkt. Mit einem Absatzvolumen von insgesamt 505.070 t (in den ersten 10 Monaten) konnte 2018 eine Steigerung um 9,3 % erzielt werden.

Die dänischen Ausfuhren von Schweinefleischprodukten (ohne Lebendexporte) nach Deutschland lagen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2018 bei 332.583 Tonnen - im Vergleich zu 2017 eine Steigerung um 12,5 %.

 

Quelle: Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft auf Grundlagen von Statistics Denmark / Eurostat / Gira 

 

Finden Sie hier unsere Statistiken und andere Publikation