Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Kongress der Schweinebranche

Auf dem Fundament der Vergangenheit die Zukunft bauen

8. November 2018

Das Jahrestreffen der dänischen Schweinebranche fand am 23. und 24. Oktober unter Rekordbeteiligung im jütischen Herning statt. Bei stürmischem Wetter verliefen die Gespräche und Diskussionen der 2.200 Fachleute – darunter auch Journalisten aus Schweden und Großbritannien – in ruhiger und herzlicher Atmosphäre.

“Unser Schweinekongress liefert ein einzigartiges Forum für den Erfahrungsaustausch sowie Diskussionen über Innovationen sowie Neuigkeiten aus der Schweinehaltung und ihrem Umfeld – man erörtert Fragen der Zukunftsgestaltung und knüpft persönliche Kontakte”, erklärt Christian Fink Hansen, Sektordirektor im SEGES Pig Research Centre des Dänischen Fachverbands der Land- & Ernährungswirtschaft.

Ein Schwerpunkt lag auf den Themen Nachhaltigkeit und Tierwohl. Der weitere Ausbau der Freilaufhaltung von Sauen und eine schonendere Ferkelkastration stehen in Dänemark bereits seit geraumer Zeit im Fokus. Schon weitestgehend gängige Praxis ist in der dänischen Schweineproduktion die Freilaufhaltung von tragenden Sauen und Tieren im Deckabschnitt. Die Branche will aber auch die Freilaufhaltung in Abferkelställen weiter voranbringen. Des Weiteren war das Fokus auf die Senkung des Antibiotikaverbrauchs, ungekürzte Schwänze sowie Forschungsvorhaben zur Nachhaltigkeit – Zinkstopp, Phosphor-Reduktion, Senkung von Geruchs- und Ammoniak-Emissionen etc.

Lesen Sie auch: Tierschutz in der Schweinehaltung

Wissensteilung auf internationaler Ebene – u.a. zum Thema ‚Best Practice’ – bildete traditionsgemäß einen bedeutenden Schwerpunkt. Der Amerikaner Dr. Bradley Wolther referierte zur Transformation der US-Schweineproduktion, Dr. Sermsak Jiebna aus Thailand zur langjährigen Kooperation mit Danbred und Jarrod Sutton, Vice President Domestic Marketing des National Pork Board, zu Konsum- und Absatztrends in den USA, insbesondere in den Bereichen Foodservice sowie neue Zubereitungsmethoden und Absatzkanäle.