Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.
Quelle: DANMAP 2017

EMA-Bericht: Dänische Landwirte setzen weniger Antibiotika ein

In der Nutztierhaltung kommen die Dänen mit weniger Antibiotika aus als andere bedeutende Erzeugerländer Europas. Dies geht aus dem jüngsten Bericht der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hervor.

6. Dezember 2018

Der EMA-Bericht vergleicht den Antibiotikaverbrauch in 30 europäischen Erzeugerländern im Zeitraum 2010-2017. Demnach konnten die dänischen Landwirte ihren Antibiotikaverbrauch in mg pro kg Biomasse zwischen 2013-2017 um 14 % reduzieren.

”Im Vergleich der 10 europäischen Länder mit der größten Schweineproduktion liegt Dänemark an der Spitze. Die dänischen Schweineproduzenten zeigen seit Jahren, wie man durch kluges Vorgehen den Antibiotikaverbrauch senken kann. Insbesondere bei den für die Humanmedizin wichtigen Reserveantibiotika liegt unser Verbrauch dank des gezielten Einsatzes der Landwirte und Tierärzte auf sehr niedrigem Niveau“, so Erik Larsen, Vorsitzender der Schweineproduzenten im Dänischen Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft.

Lesen Sie auch: Antibiotikaverbrauch erneut reduziert