Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Rückverfolgbarkeit im Schlachtbetrieb

Einwandfreie Lebensmittelsicherheit erfordert lückenlose Kontrolle und Rückverfolgbarkeit für alle Glieder der Produktionskette. Zerlegte Teilstücke lassen sich in Dänemark bis zum Schlachtbetrieb und Schlachtzeitpunkt zurückverfolgen.

Volle Rückverfolgbarkeit aller Schlachtschweine bedeutet, dass man von der Anlieferung bis zum Beginn der Zerlegung am Folgetag den einzelnen Lieferanten ermitteln kann.

Nach dem Zerlegen, Entbeinen und Verpacken kann man anhand der Packungsdaten den Zerlegebetrieb und das Verpackungsdatum ermitteln. Über die Schlacht- und Zerlegedaten lässt sich die Packung anschließend bis zu einer Gruppe von Produzenten zurückverfolgen, die in dem betreffenden Zeitraum Schlachtschweine angeliefert haben.

Dieser Rückverfolgbarkeitsgrad erfüllt die Standards des internationalen Schweinefleischhandels.