Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Lebensmittelsicherheit im Schlachtbetrieb

Die hohe Lebensmittelsicherheit der dänischen Schweinebranche wird durch strenge Kontrollen erzielt. Sowohl betriebliche Eigenkontrollen als auch behördliche Kontrollen sorgen für tägliche Überprüfungen von Hygienevorgaben und Bakterienvorkommen sowie Stichprobenkontrollen auf Rückstände.

Zusätzlich zu den für die Lebensmittelsicherheit entscheidenden betrieblichen Eigenkontrollen sorgen behördliche Kontrollen für die Einhaltung kritischer Punkte. So untersucht die behördliche Veterinärkontrolle sämtliche Schlachtkörper, so dass nur einwandfreie Teilstücke von gesunden Tieren für den menschlichen Verzehr freigegeben werden. Darüber hinaus werden Stichprobenkontrollen auf unerwünschte Rückstände von Arzneimitteln, unzulässigen Hormonen, Pestiziden, Schwermetallen etc. vorgenommen.

Die mit knapp über 1 % äußerst niedrigen Salmonellenvorkommen sind das Ergebnis von seit 1993 laufenden Programmen zur Salmonellenbekämpfung sowie der hohen Hygiene in Betrieben der dänischen Schweinebranche.