Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Hygiene und Seuchenschutz in der Primärproduktion

Mit ihren umfassenden Lebend- und Fleischexporten fokussiert die dänische Schweinebranche besonders stark auf Hygiene und Seuchenschutz. Nur so können die Ausfuhren auf Dauer gesichert werden.

Hohe Hygienestandards und starker Fokus auf den Seuchenschutz sind hervorstechende Merkmale der dänischen Schweineproduktion. Drei Viertel der dänischen Ferkel kommen in SPF-Betrieben (SPF =Specific Pathogen Free) zur Welt. Im SPF-System gelten besondere Vorschriften für den Seuchenschutz sowie für Tiertransporte. Letztere dürfen nur von Fuhrunternehmern durchgeführt werden, die für den Transport von SPF-Tieren zugelassen sind.

Alle Fahrzeuge sind vor jedem Transport zu reinigen und desinfizieren. Außerdem sind die geltenden Quarantäne-Vorschriften einzuhalten. Aus dem Ausland kommende Fahrzeuge sind vor der Einfahrt nach Dänemark zu reinigen und desinfizieren. Nach der Einfahrt werden sie in zertifizierten grenznahen Waschstationen nochmals von außen gewaschen sowie ihre Laderäume desinfiziert. Nur Fahrzeuge mit gültigem Reinigungszertifikat dürfen dänische Schweineproduktionsbetriebe anfahren. Auf diese Weise wird das Land gegen unerwünschte Krankheitserreger abgeschirmt.