Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.
Dänischer Export von Schweinefleisch und lebenden Schweinen. Quelle: Markedsnyt, Dänischer Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft

Dänischer Schweineexport legt zu

Ausfuhr von dänischem Schweinefleisch erreicht neuen Rekordwert. Deutschland ist weiterhin der größte Absatzmarkt. Besonders eine ansteigende Nachfrage nach dänischen Qualitätsprodukten führt zu einer breiten Zunahme des dänischen Food Cluster.

23. April 2018

Von 2016 auf 2017 stiegen die Ausfuhren von dänischem Schweinefleisch und lebenden Schweinen um 1681 Mio. DKK bzw. 5,5 %.

Größter Abnehmer ist Deutschland, das 2017 dänisches Schweinefleisch und lebenden Schweinen im Wert von rund 7800 Mio. DKK importierte, was gegenüber 2016 einer Steigerung um mehr als 1000 Mio. DKK entspricht. Nach Gewicht nimmt Deutschland 29,1 % der dänischen Schweineexporte ab. Zweitgrößter Absatzmarkt ist Polen (15,8 %), gefolgt von China (12,8 %).

EU-Länder importierten im vergangenen Jahr 71,9 % der dänischen Schweineexporte. Die wichtigsten Abnehmerländer außerhalb der EU sind China, Japan, Australien und die USA.

Exporte des Danish Food Cluster auf Rekordniveau
Der Danish Food Cluster exportierte 2017 Waren im Wert von 166,4 Mrd. DKK – das sind 9 Mrd. DKK bzw. 6 % mehr als der bisherige Rekord. In zwei von drei seiner über 200 Abnehmerländer konnte der Danish Food Cluster seinen Ansatz von 2016 auf 2017 steigern.

Zahlreiche Produktkategorien haben zum guten Ergebnis beigetragen. Produkte wie Schweinefleisch, Milchprodukte, Rind- und Geflügelfleisch erzielten 2017 überwiegend gute Preise. Die höchsten Zuwachsraten ergaben sich in der Schweine-, Molkerei- und Minkbranche.

Das größte Exportvolumen des Danish Food Cluster erwirtschaftete mit 32 Mrd. DKK die Schweinebranche.

Qualität Triebfeder des Erfolgs
Der Danish Food Cluster operiert global, hat aber auf wichtigen Zukunftsmärkten, allen voran Asien, u.a. China, Malaysia, Vietnam und Japan, eine besonders starke Position. Diese Wachstumsmärkte eröffnen dem Danish Food Cluster enorme Expansionsmöglichkeiten. Bis auf weiteres ist die EU jedoch mit Exporten im Wert von 101 Mrd. DKK und einem Anteil am Gesamtvolumen von 61 % wichtigster Absatzmarkt.

Frank Øland, Chefökonom im Dänischen Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft: „Der Zuwachs basiert nicht auf einzelnen Warenkategorien oder Märkten, sondern auf einer breiten Grundlage. Dies belegt die breit gefächerte Nachfrage nach dänischen Qualitätsprodukten. Darauf können wir stolz sein.”

Mit einem Anteil von 24,8 % am gesamten dänischen Warenexport hat der Danish Food Cluster große Bedeutung für die dänische Wirtschaft und Gesellschaft. Seine wichtigsten Abnehmerländer sind Deutschland, Schweden und China (einschließlich Hongkong).