Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Tierwohllabel: ein Ausweg aus der Massentierhaltung?


Während Deutschland sich beim Tierwohl noch zögerlich verhält, feiern die Dänen bereits beachtliche Erfolge. Beim Tierschutzgipfel von 2014 wurde im Rahmen eines 7-Punkte-Programms die Einführung des staatlichen Tierwohlsiegels beschlossen. Seit Mai 2017 kennzeichnen im dänischen Einzelhandel 1 bis 3 Herzen Schweinefleisch der drei Tierwohlstufen. Der Absatz entwickelt sich vielversprechend.

12. Oktober 2017

Schauen Sie sich die sechsminütige Sendung hier an: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/tierwohllabel-video-100.html

Ausführliche Informationen zur Sendung finden Sie hier: http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/tierwohllabel-100.html

Mehr zum Verkaufserfolg von dänischem Schweinefleisch mit 1-3 Herzen erfahren Sie hier: http://www.fachinfo-schwein.de/aktuelles/news/2017/september/danisches-tierwohlsiegel-wirkt-absatzfordernd

 

Kurz und sachlich informiert Sie der Bericht über die Hintergründe und Argumente der aktuellen Diskussion zum Thema Tierschutz. Konsumenten wollen zwar bessere Haltungsbedingungen für die Nutztiere, sind aber zumindest in Deutschland oft noch nicht bereit, den notwendigen Mehrpreis zu zahlen. Auch viele Landwirte engagieren sich für mehr Tierwohl, sind aber auf die Mitwirkung der gesamten Lieferkette sowie der Verbraucher angewiesen. Verbände und staatliche Einrichtungen sehen den entsprechenden Handlungsbedarf und übernehmen die Vermittlerrolle.