Wir benutzen Cookies

Unsere Cookies dienen statistischen Zwecken sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.
Staatliches Tierwohlsiegel in Dänemark

Staatliches Tierwohlsiegel in Dänemark

In Mai wird das vom dänischen Staat, dem Lebensmitteleinzelhandel und dem Dänischen Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft entwickelte Tierwohlsiegel „Bedre Dyrevelfærd” (Besseres Tierwohl) zunächst für Schweinefleisch eingeführt. Klare Kennzeichnung soll den Tierschutz in dänischen Schweineställen verbessern sowie den Konsumenten mehr Transparenz liefern.

23. März 2017

Marktgetriebener Tierschutz

Viele Konsumenten sind bereit, für mehr Tierwohl einen Mehrpreis zu zahlen. Dies wird dänischen Verbrauchern künftig durch die neue Tierwohlkennzeichnung erleichtert. Gleichzeitig sollen Schweineproduzenten ermutigt werden, verstärkt in den Tierschutz zu investieren. Und der Lebensmitteleinzelhandel kann so den Wünschen seiner Kunden in höherem Maß entgegenkommen.


Herzen für mehr Tierwohl in der dänischen Schweineproduktion

Auf dem vom damaligen Lebensmittelminister Dan Jørgensen einberufenen Tierwohlgipfel 2014 hatten Vertreter des Einzelhandels, der Landwirtschaft, Tierärzte, Tierschutz- und Verbraucherverbände ein 7-Punkte-Programm beschlossen, das u.a. die Einführung des neuen Tierwohlsiegels umfasst.

Mehr zum 7-Punkte-Programm erfahren Sie hier

Das nun für Schweinefleisch eingeführte Tierwohlsiegel soll später auf andere Fleischsorten ausgeweitet werden. Je nach Umfang der Tierwohlverbesserungen operiert das Siegel mit 1 bis 3 Herzen.


Erhöhte Grundanforderungen plus zwei Stufen für noch mehr Tierwohl

Bereits die Grundstufe (1 Herz) der freiwilligen Kennzeichnung geht über die Anforderungen der EU- und der dänischen Gesetzesvorgaben hinaus. Dies gilt z.B. für die Freilaufhaltung aller Sauen, ungekürzte Schwänze und Einstreu. 2 Herzen beinhalten mehr Platz und mehr Stroh, 3 Herzen nochmals mehr Platz und Stroh, Abferkeln im Freiland sowie Auslauf ins Freie.

 

Die wichtigsten Fakten zu den dänischen Tierschutzmaßnahmen erfahren Sie hier

 

In Zusammenarbeit mit dem Veterinär- und Lebensmitteldirektorat veranstaltet der Dänische Fachverband der Land- & Ernährungswirtschaft am 27.03.2017 ein Auftakt-Event beim Landwirt Mikael Nielsen, dessen Sonderproduktion von „Antonius-Schweinen“  für das neue Tierwohlsiegel zertifiziert ist.

Wir berichten über das neue Tierwohlsiegel aus Sicht eines Schweineproduzenten. Erfahren Sie mehr nach dem 27.03.2017 unter www.fachinfo-schwein.de